Sehenwürdigkeiten in der umgebung - Castellum Hotel Hollókő**** - Wellness szálloda

Sehenwürdigkeiten in der umgebung

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad:

Lehrpfad ”Kertek-alja” (3 km)

Lehrpfad  ”Vár-alja”  (4,5 km)

Burgquellen-Pfad (6 km)

Mit dem Fahrrad:

Hollókő – Rimóc (6 km)

Eines der schönsten ausgebauten Fahrradwege Ungarns.

Naturschutzgebiet Hollókő:

Holló-Lehrpfad

Die nationale blaue Tour verläuft entlang von Hollókő 15 km lang durch das Landschaftsschutzgebiet Hollókő.

Die nächstgelegenen Siedlungen von Hollókő entlang der nationalen blauen Tour:

Becske (37 km) – Szanda – (30 km) -Terény (28 km) – Cserhátsurány (24 km) – Nógrádsipek (14 km) – Hollókő – Felsőtold (4,5 km) – Alsótold (6,5 km) – Garáb (7 km) – Nagybárkány(11 km)  – Sámsonháza (13 km) – Mátraverebély (20 km)– Mátraszentistván (37 km)

Empfohlene Stadtbesichtigungen:

Pásztó (20 km)

Denkmalgeschütztes Stadtzentrum in Pásztó

Zisterzienser Klostergebäude im Barokk-Stil

Haus des Altschulmeisters

mittelalterlicher Weinkeller

Benediktiner Ruine

Badestrand

Szécsény (16 km)

Schloss von Forgách (Ferenc Rákoczi wurde hier gekrönt)

Burggarten

Burgruine, heute eine Promenade und Aussichtsplattform

Feuerturm (ist mindestens so schief wie der schiefe Turm von Pisa)

Franziskanerkirche und –kloster

Dreifaltigkeitsstatue

Museum von Ferenc Kubinyi

Haynald-Tor

Balassagyarmat (36 km)

Paloczenmuseum

Haus des Burgbezirks

Heimatgeschichtliche Sammlung

Motorrad-Museum „Pannonia”

ehemalige serbische Kirche

römisch-katolische Pfarreikirche

ehemaliges Bezirksgefängnis

Rathaus, Gedenkzimmer Mikszáth – Madách

jüdisches Museum und jüdischer Friedhof entlang Ipoly

Kräutergarten und Wildpark Nyírjes

Sehenswürdigkeiten:

Erinnerungen an große Ungarn in der Umgebung:

Schloss und Mausoleum Benczúr in Benczúrfalva (5 km von Szécsény entfernt), Ausstellung István Simon

Madách-Landhaus – Csesztve (38 km)

Gedenkmuseum Klári Tolnay – Mohora (32 km)

Gedenkhaus von Mikszáth - Mohora

Gedenkstätte Mikszáth, die Ehefrau von Mikszáth und sein kleiner Sohn liegen im Friedhof von Horpács (51 km)

Balassagyarmat (36 km) Rathaus, Gedenkzimmer Mikszáth – Madách

Terény-Kiskérpuszta (33 km) – Albert Szentgyörgyi hat seine Kindheit hier verbracht

Weitere slowakische Orte in Bezug zu Mikszáth:

Szklabonya (Sklabina) – ist hier geboren

Rimaszombat (Rimavska Sobota) -  ging hier ins Kleingymnasium

Selmecbánya (Banska Stiavnica) -  hat hier Abitur gemacht, im gleichen Lyzeum wie Petôfi

Auf den Spuren der Heiligen Orte in Nógrád:

Nagylóc – Schutzburg – laut der Legende ist der Fußabdruck von Jesus in einem Andezit-Felsen verewigt, die Spur seines Esels und seines Stockes sind sichtbar

Tar – Moschee und Kirche, Gedenkpark Körösi-Csoma (28 km)

Pásztó - Heilig-Geist-Kirche, zerreißende Maria-Statue (20 km)

Szentkút – nationale Heiligenstätte in Mátraverebély-Szentkút (35 km)

Szécsény – Franziskanerkirche – hier nächtigte Ferenc Rákoczi vor seiner Krönung  (16 km)

Szanda – Maria-Quelle, Káponka

Anbindung an den Maria-Pilgerweg (Vanyarc – Bér – Buják – Ecseg – Kozárd –  Mátraszőlős – Sámsonháza – Szentkút)

Burgtouren und Welkkulturerben:

Burgbesichtigung in Nógrád, entlang den Grenzsiedlungen in Ungarn und der Slowakei:

Nógrád (67 km),

Szanda (36 km),

Buják (36 km),

Salgó (53 km),

Somoskő (58 km),

Fülek (72 km – Slowakei),

Sirok (69 km),

Eger (86 km)

Welkkulturerben in der Region und der Umgebung:

Ungarn / Nordungarn

Kulturlandschaft und geschichtliche Weinregion in Tokaj-hegyalja

Nationalpark „Die Tiefebene” in Hortobágy

Karstbergwerke aus Aggtelek und der Slowakei

Mezőkövesd – Matyó-Stickereien

Slowakei:

Banska Stiavnica (Altstadt von Selmecbánya)